Vereinslogo des SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am sechsten Spieltag in den Ligen fällt die Bilanz der Erwachsenenteams des SC Rottal-Inn e.V., wie sie oft in dieser Saison, gemischt aus: Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber.
SC Rottal-Inn 4 gelang gegen den SV Aham endlich der erste doppelte Punktgewinn. Dank des deutlichen 7:1-Sieges über die Vilstaler sind die Rottaler nicht mehr Tabellenletzter der Bezirksliga West und können mit einem Punktgewinn in der Schlussrunde gegen die JVA Straubing noch den einen oder anderen Platz gutmachen.
Weiter stabilisiert hat sich die zweite Acht in der Niederbayernliga. Sie feierte beim 6:2 über die DJK SV Schaibing den dritten Sieg in Folge und rückte ins Mittelfeld vor. Mit einem weiteren Erfolg über den TV Geiselhöring in der nächsten Runde könnte das Abstiegsgespenst wohl endgültig vertrieben werden.
Dagegen wird die Situation für das Landesliga-Team nach der dritten Niederlage en suite immer brenzliger. Das Gastspiel beim SC Tarrasch München verlief ziemlich einseitig und ging mit 3:5 verloren, wobei sich das Fehlen einiger Stammspieler negativ bemerkbar machte. Nachdem die Rottaler nur noch ein Punkt von den drei Mannschaften am Tabellenende trennt, müssen sie in der siebten Runde gegen den SK Kriegshaber Augsburg 1 die schwarze Serie unbedingt beenden.
Mit dem 2:6 gegen die JVA Straubing endete der Aufwärtstrend der vierten Mannschaft abrupt. Beim abschließenden Auswärtsspiel gegen den SC Straubing 2 wird es darum gehen, den Platz im Mittelfeld zu behaupten.