Logo SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die Vorstandschaft des SC Rottal-Inn e.V. lädt alle Mitglieder, Förderer und Freunde des Vereins herzlich zur Grillfeier am 14. Juli im Restaurant Bacchus-Stub'n ein. Ab 18 Uhr grillt Gastwirt Dominik Brückl für die Schachspieler herzhafte Koteletts und Würstchen und reicht dazu leckere Salate. Das Fest bietet Gelegenheit, auch einmal in ausgelassener Stimmung einen entspannten Abend miteinander zu verbringen. Für die Nimmersatten stehen selbstverständlich aber Bretter und Figuren bereit.
Die Vorstandschaft bittet im Falle der Teilnahme an der Grillfeier um kurze Nachricht, damit der Wirt planen kann. Die Veranstaltung findet auch bei schlechter Witterung statt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Einzug ins Finale geschafft: Im Halbfinale des niederbayerischen Vierer-Mannschaftspokals 2017 schaltete der SC Rottal-Inn den FC Ergolding durch ein ungefährdetes 3:1 aus und trifft im Finale am 2. Juli an heimischen Brettern auf den SC Bayerwald Regen/Zwiesel 1, der den SC Vilshofen ebenfalls 3:1 schlug.
Schon nominell Favorit gegen den Niederbayernligisten aus Ergolding, führte das Team des SC Rottal-Inn von Beginn an 1:0, denn der Gastgeber konnte nur drei Spieler aufbieten und musste deshalb Brett 2 kampflos verloren geben. Nach rund zweieinhalb Stunden erhöhte Fide-Meister Patrick Bensch an Brett 3 auf 2:0. Er ergriff als Nachziehender gegen Erich Kreilinger, der seine Figuren in der Eröffnung ziemlich passiv aufstellte, frühzeitig die Initiative. Nach einigen Lockerungszügen seines Gegenübers konnte er in die gegnerische Königsstellung einbrechen und unabwendbar Matt drohen. Anschließend ließ der FC Ergolding an Brett 4 seine einzige Chance aus, als Anton Königl ein Remisangebot Andreas Nöhbauers annahm, obwohl er über drei Leichtfiguren für die Dame und die bessere Stellung verfügte. Damit war die Entscheidung zugunsten des SC Rottal-Inn gefallen, sodass sich Fide-Meister Martin Riediger und Waldemar Golder an Brett 1 nach ausgeglichenem Spielverlauf auf ein Unentschieden einigten.
Punktgleich knapp vor FM Patrick Bensch / Damentitel ging an Anna-Maria König

Eggenfelden (jk) – Andreas Siemens hat den Blitztitel (5-Minuten-Schach) des Schachclub Rottal-Inn gewonnen. Er siegte punktgleich knapp vor FM Patrick Bensch mit jeweils 5,0 Pkt. Newcomerin Anna-Maria König (14) sicherte sich den Titel der Blitz-Vereinsmeisterin.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Im Viertelfinale des Niederbayerischen Vierer-Mannschaftspokals 2017 besiegte der SC Rottal-Inn den SC Bayerwald Regen/Zwiesel 2 mit 3:1 und schaffte damit den Einzug ins Halbfinale. Gegner in der Vorschlussrunde Juni ist der FC Ergolding, dem ein 2:2 gegen den SV Deggendorf dank Siegen an höheren Brettern zum Weiterkommen reichte. Der Spieltermin wurde auf Samstag, den 24. Juni verlegt.
In der Begegnung mit dem Team aus dem Bayerischen Wald gerieten die Rottaler 0:1 in Rückstand, als der auf Brett 4 spielende Martin Metodiev gegen Tobias Wudi in besserer Stellung eine Qualität einstellte. Andreas Nöhbauer (Brett 3) sorgte für den Ausgleich, indem er seine positionellen Vorteile in mehrere Bauerngewinne ummünzte, sodass die Stellung für David Rösch hoffnungslos wurde. FM Patrick Bensch (Brett 2) brachte den Gastgeber anschließend in Führung. Er hatte bereits in der Eröffnung eine Figur gewonnen, musste sich aber den Partiegewinn gegen den sich erbittert wehrenden Matthias Kronschnabl hart erkämpfen. FM Martin Riediger setzte schließlich am Spitzenbrett den Schlusspunkt. Reiner Bergmanns originelle Behandlung des Königsgambits zahlte sich letztendlich nicht aus, denn die entstandenen Schwächen in der Bauernstruktur konnte Riediger im Leichtfigurenendspiel zum Sieg nutzen.