Logo SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Drei punktgleiche Spieler mit 5 Zählern auf dem Konto gehen als Führende in die Schlussrunde des 1. Rottaler Schach-Opens 2017, sodass am Montagnachmittag für Hochspannung gesorgt ist. Mit der besten Feinwertung liegt Andreas Peschel (SG Solingen) an der Spitze, gefolgt von GM Petr Haba (Erfurter SK) und Bernd Reinhardt (BG Buchen), die in der Spitzenpaarung der Schlussrunde aufeinandertreffen. Peschel bekommt es mit Horst Prüsse (SG Neubrandenburg) zu tun, der zur Verfolgergruppe der Spieler mit 4,5 Punkten gehört.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
In der 5. Runde des 1. Rottaler Schach-Opens 2017 setzte sich GM Petr Haba alleine in Führung. Er bezwang Andreas Peschel (SG Solingen) in einem Springerendspiel, wobei er eine hervorragende Technik zeigte, und liegt nun einen halben Punkt vor dem Verfolgerfeld. Sein nächster Gegner ist Lokalmatador FM Martin Riediger, der Hartmut Hehn (SV Ebersbach) in die Knie zwang. Bei den hiesigen Schachfreunden löst diese Spitzenpaarung natürlich Hochspannung aus. An den drei Verfolgerduellen der Spieler mit 4 Punkten sind allesamt niederbayerische Vertreter beteiligt: Waldemar Golder (FC Ergolding) spielt gegen Bernd Reinhardt (BG Buchen), Alexander Stadler (SC Vilshofen) trifft auf Andreas Peschel (SG Solingen) und Uwe Kleibel (SV Röhrnbach) bekommt es mit Arthur Gil (SU Ebersberg-Grafing) zu tun.
Eine beeindruckendes Bild gibt Antonia Ziegenfuß (OSG Baden-Baden) ab: Die Zwölfjährige hat wie ihr Vater Holger Ziegenfuß (ESV Göttingen) 3,5 Punkte auf dem Konto und liegt auf dem sehr guten 13. Rang.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Im Spitzenduell der 4. Runde behielt Andreas Peschel (SG Solingen) gegen Klaus Schwarzmeier (SC Rottal-Inn) die Oberhand und übernahm damit die alleinge Führung. In der 4. Runde fordert er GM Petr Haba (Erfurter SK) heraus, der Holger Ziegenfuß (ESV Göttingen) schlug und das Verfolgerfeld der Spieler mit 3,5 Punkten anführt. In der unmittelbaren Verfolgergruppe befindet sich mit Alexander Stadler (SC Vilshofen) auch ein niederbayerischer Vertreter. In einem schwierigen  Turmendspiel rang er Bernd Grill (SV Ebersbach) nach fünf Stunden nieder und trifft nun auf Bernd Reinhardt (BG Buchen), der Horst Prüsse (SG Neubrandenburg) das Nachsehen gab und ebenfalls bei 3,5 Punkten steht.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Nach 3 gespielten Runden führen Andreas Peschel (SG Solingen) und Klaus Schwarzmeier (SC Rottal-Inn) das 1. Rottaler Schach-Open 2017 als einzige noch verlustpunktfreie Spieler an. Im Spitzenduell der 4. Runde treffen sie aufeinander. Die Nummer 1 des Turniers, GM Petr Haba (Tschechien), teilte mit Horst Prüsse (SG Neubrandenburg) den Punkt und bekommt es jetzt mit Holger Ziegenfuß (ESV Göttingen) zu tun, der FM Martin Riediger (SC Rottal-Inn) ein Unentschieden abrang. In der 4. Runde führt der Lokalmatador gegen Uwe Kleibel (SV Röhrnbach) die schwarzen Steine. Daneben kommt es noch zu zwei weiteren Begegnungen von Spielern, die 2,5 Punkte auf dem Konto haben: Bernd Reinhardt (BG Buchen) gegen Horst Prüsse (SG Neubrandenburg) und Bernd Grill (SV Ebersbach) gegen Alexander Stadler (SC Vilshofen).

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Das 1. Rottaler Schach-Open 2017 hat begonnen: Mit etwas Verspätung starteten die 58 Teilnehmer im Gasthof Schachtl in die erste Runde. Damit erreichte die erste Auflage des Turniers eine erfreulich hohe Beteiligung.
An den folgenden Tagen werden an dieser Stelle die Ergebnisse, Zwischenstände und Paarungen der nächsten Runde veröffentlicht.

symbolischer erster zug DSC 3221
Wolfgang Liedl vom Hauptsponsor Universoft (3. v.l.) führt den ersten Zug des Turniers aus,
Turnierleiter Gert Schönbuchner (2. v.l.) gibt den Startschuss.
Turnierfavorit GM Petr Haba aus Tschechien führt die schwarzen Steine.


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Großmeister Petr Haba (CZ) geht als Favorit beim 1. Rottaler Schach-Open ans Brett/50 Brettstrategen spielen von Karfreitag bis Ostermontag sieben Runden im Gasthof Schachtl in Pfarrkirchen

Pfarrkirchen (jk) – Der tschechische Großmeister Petr Haba (ELO 2460) geht als Favorit beim 1. Rottaler Schach-Open ans Brett. Rund 50 Denksportler aus ganz Deutschland wetteifern vier Tage lang über sieben Runden um Punkte im „Königlichen Spiel“. Start des Turniers unter der Schirmherrschaft von Landrat Michael Fahmüller ist am Karfreitag um 16 Uhr im Gasthof Schachtl (Passauer Str. 28) in Pfarrkirchen.