Logo SC Rottal-Inn e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am sechsten Spieltag in den Ligen fällt die Bilanz der Erwachsenenteams des SC Rottal-Inn e.V., wie sie oft in dieser Saison, gemischt aus: Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber.
SC Rottal-Inn 4 gelang gegen den SV Aham endlich der erste doppelte Punktgewinn. Dank des deutlichen 7:1-Sieges über die Vilstaler sind die Rottaler nicht mehr Tabellenletzter der Bezirksliga West und können mit einem Punktgewinn in der Schlussrunde gegen die JVA Straubing noch den einen oder anderen Platz gutmachen.
Weiter stabilisiert hat sich die zweite Acht in der Niederbayernliga. Sie feierte beim 6:2 über die DJK SV Schaibing den dritten Sieg in Folge und rückte ins Mittelfeld vor. Mit einem weiteren Erfolg über den TV Geiselhöring in der nächsten Runde könnte das Abstiegsgespenst wohl endgültig vertrieben werden.
Dagegen wird die Situation für das Landesliga-Team nach der dritten Niederlage en suite immer brenzliger. Das Gastspiel beim SC Tarrasch München verlief ziemlich einseitig und ging mit 3:5 verloren, wobei sich das Fehlen einiger Stammspieler negativ bemerkbar machte. Nachdem die Rottaler nur noch ein Punkt von den drei Mannschaften am Tabellenende trennt, müssen sie in der siebten Runde gegen den SK Kriegshaber Augsburg 1 die schwarze Serie unbedingt beenden.
Mit dem 2:6 gegen die JVA Straubing endete der Aufwärtstrend der vierten Mannschaft abrupt. Beim abschließenden Auswärtsspiel gegen den SC Straubing 2 wird es darum gehen, den Platz im Mittelfeld zu behaupten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
In der fünften Niederbayernliga-Runde fertigte die mit nur sieben Spielern angetretene zweite Mannschaft des SC Rottal-Inn den Tabellenführer FC Ergolding 1 mit 6,5:1,5 ab. Damit verschaffte sie sich, jetzt auf dem siebten Platz liegend; Luft im Abstiegskampf. Im nächsten Heimspiel gegen die DJK SV Schaibing 1 wird es darum gehen, den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern.
Siegreich war auch SC Rottal-Inn 4 im Auswärtsspiel beim TSV Ergoldsbach, der mit 5:3 geschlagen werden konnte und den die Rottaler vom vierten Platz in der Bezirksliga West verdrängten. In der sechsten Runde kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Zweitplatzierten JVA Straubing.
Leer gingen die erste und die dritte Mannschaft aus. Das Landesliga-Team unterlag dem SC Gröbenzell 1 unglücklich mit 3,5:4,5. Tabellenplatz 7 konnte allerdings gehalten werden, weil die hinter den Rottalern platzierten Mannschaften ebenfalls nicht zu punkten vermochten. In jedem Fall sollte gegen den nächsten Gegner, SC Tarrasch München 1, mindestens ein Punkt geholt werden, um die Distanz zu den Abstiegsrängen zu bewahren.
SC Rottal 3 musste sich dem Tabellenführer der Bezirksliga West, FC Ergolding 2, mit 2:6 geschlagen geben. Voraussetzung für das Verlassen des letzten Platzes ist ein Sieg über den SV Aham in der nächsten Runde.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die beiden Jugendmannschaften des SC Rottal-Inn e.V. verloren zwar ihre Letztrundenbegegnungen, können aber dennoch eine positive Bilanz der Spielzeit 2016/17 ziehen.
Mit dem Klassenerhalt in der Niederbayernliga erreichte die 1. Mannschaft das gesteckte Saisonziel. Nach dem 1:3 gegen den Niederbayernmeister FC Ergolding 2 schloss sie die Saison als Vierter ab. Das beste Einzelergebnis erzielte Simon Rueß (Brett 2) mit 3,5 Punkten aus 5 Partien. An Brett 1 holte Martin Metodiev 3 Punkte aus 5 Partien - ein ansprechendes Ergebnis. Johannes Dittrich (Brett 4) kam auf 1,5 Punkte aus 3 Partien. Jonas Dietrich erspielte ebenfalls 1,5 Punkte (5 Einsätze).

In der letzten Runde der Jugend-Bezirksliga West unterlag SC Rottal-Inn 2 dem FC Ergolding 4 mit 1:3, der Bronze-Platz war dem Team aber nicht mehr zu nehmen. Die meisten Punkte zu diesem hervorragenden Ergebnis steuerte Simon Kraus (Brett 4) bei, der seine 3 Partien allesamt gewann. Ein ausgeglichenes Ergebnis erzielten Vladislav Sharin (Brett 1) und Leon Dietrich (Brett 3) mit jeweils 2 Punkten aus 4 Partien. Weitere Einzelergebnisse: Luca Fechtner 1 Punkt / 1 Partie, Fabian Majewski 1/3, Lukas Maier 1/4.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Ansturm der Jugend (vorläufig) abgewehrt: In der 4. Runde der Vereinsmeisterschaft 2016/17 besiegte FM Patrick Bensch die Nachwuchshoffnung Martin Metodiev und übernahm die alleinige Führung. In der nächsten Runde bekommt er es mit Josef Staller zu tun, der Konrad Maier schlug. Im Verfolgerduell der Spieler mit 3 Punkten treffen Ernst Putz, der sich gegen Simon Rueß durchsetzte, und Martin Metodiev aufeinander. Ebenso interessant ist die Begegnung Josef Hofer gegen Alberto Fuentes-Perez, die beide 2,5 Punkte auf dem Konto haben.
Die 5. Runde muss bis zum 24. Februar beendet sein.

Turnierseite