Logo SC Rottal-Inn e.V.
  • llsued_alexander_mueller_DSC_1203.jpg
  • Staller_1.JPG
  • Ager_DeFrancesco.JPG
  • bensch rusche.jpg
  • ASKOE_LM_Siemens.JPG
  • hackbarth spiess.jpg
  • spiesberger zeindlmeier.jpg
  • schach_jugendmeisterschaft2009.JPG
  • Noehbauer_Eichinger.JPG
  • Wagner.JPG
  • heiduczek ermatov.jpg
  • bei der analyse.jpg
  • Kuecher.JPG
  • ndb_r1_gottlieb_kutschera_sebastian_Goller_DSC_1181.jpg
  • blitz_mm2012_pan_blick_in_saal.jpg
  • blitzmeisterschaft_alexander_mueller_jonas_mayerdsc_0518.jpg
  • rottal regensburg 8.jpg
  • I_Walch.jpg

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der vierte Spieltag in den Ligen brachte der zweiten und der vierten Mannschaft des SC Rottal-Inn endlich die ersten Siege. Das Niederbayernliga-Team schlug den SK Landau-Dingolfing 1 4,5:3,5 und ist nach wie vor Achter. Mit dem Tabellenführer FC Ergolding 1 wartet in der nächsten Runde erneut ein schwerer Gegner auf die Rottaler, die so bald wie möglich weitere Punkte benötigen, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Die vierte Garnitur setzte sich gegen den SV Aham deutlich mit 5,5:2,5 durch und überholte als aktueller Fünfter die Vilstaler in der Tabelle der Bezirksliga West. Nächster Gegner ist der TSV Ergoldsbach. Nach dem 2,5:5,5 gegen den SC Straubing 2 liegt die dritte Mannschaft auf dem letzten Platz in der Bezirksliga West und wird in der nachsten Runde beim Auswärtsspiel gegen den FC Ergolding 2 alles daransetzen, um endlich den ersten doppelten Punktgewinn einzufahren. Im zweiten Niederbayern-Derby in Folge unterlag das Landesliga-Team dem SV Deggendorf 1 mit 3:5 und steht jetzt jetzt auf dem sechsten Rang. Auch hier werden die Gegner nicht leichter, denn in der nächsten Runde gastiert Tabellenführer SC Gröbenzell 1 im Rottal.

PNP-Artikel von Josef König

Duell am Spitzenbrett in der Landesliga: FM Martin Riediger (links) gegen den serbischen GM Nikola Sedlak (ELO 2529)
Duell am Spitzenbrett in der Landesliga: FM Martin Riediger (links) gegen den serbischen GM Nikola Sedlak (ELO 2529)



Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die Nachwuchsarbeit des SC Rottal-Inn e.V. scheint sich bezahlt zu machen, denn der 18-jährige Martin Metodiev mischt das Teilnehmerfeld der Vereinsmeisterschaft 2016/17 gehörig auf. In der dritten Runde setzte er seine Siegesserie gegen Josef Staller fort und fordert nun den Titelverteidiger FM Patrick Bensch heraus. Mit seinem schwungvollen, respektlosen Angriffsschach kann sich Metodiev durchaus Hoffnungen auf einen Erfolg machen. Auf das Führungsdeo folgt ein breites Verfolgerfeld von sechs Spielern mit zwei Punkten, die in der vierten Runde aufeinandertreffen, im Einzelnen: Josef Staller - Konrad Maier, Ernst Putz - Simon Rueß, Corneliu Grigore-Nikolitsch - Gerhard Angermeier.
Die vierte Runde muss bis zum 3. Februar beendet sein.

Turnierseite